Slide 1

Energieberatung

Planen Sie Ihr Haus zu renovieren oder zu modernisieren und dabei in punkto Energieverbrauch auf Vordermann zu bringen? Wir beraten Sie sehr gerne kompetent und unabhängig zu Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien bei privaten Wohngebäuden. Natürlich geben wir  wertvolle Tipps zur Sanierung des Hauses und zu den aktuellen Förderungen über die KfW Bankengruppe.

Es wird nicht nur das Dach Ihres Hauses betrachtet, sondern das ganze Gebäude:

Außenwände

Da die Außenwand zusammen mit dem Dach die größte wärmeabgebende Fläche an einem Gebäude ist (an einem durchschnittlichen Wohnhaus ca. 75%) besteht hier ein großes Energie-Einsparpotenzial. Außenwände ohne Dämmung führen dazu, dass bei kalter Witterung selbst in eigentlich ausreichend beheizten Räumen ein unbehagliches Wohngefühl entsteht.

Dach

Durch den großen Anteil des Daches an der Außenfläche eines Gebäudes kann hier ein großer Teil der Energie verschwendet werden. Ein gut gedämmtes Dach spart Heizkosten und bringt Wohncomfort. Eine effektive Dachdämmung spart auch Energie und trägt ganzjährig zu einem besseren Raumklima bei. Denn was gegen Kälte hilft, schützt auch vor Hitze. Ein gedämmtes Dach hält also im Winter die Wärme im Haus und vermindert damit Heizkosten und CO2-Emissionen. Im Sommer hält es die Hitze draußen.

Fenster/ Dachfenster

Wenn es um den Austausch alter Fenster geht, machen sich Modernisierer viele Gedanken um den richtigen Rahmen und die optimale Verglasung der neuen Fenster. Doch die Sanierung führt nur dann zum Erfolg, wenn beim Einbau auf die Dichtheit der Anschlüsse geachtet wird.

Regenerative Energien

Die Nutzung erneuerbarer Energien ist heute schon fast Standard denn sie sind umweltschonend und wirtschaftlich. Wer Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung oder eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung auf dem Dach seines Hauses installiert, setzt auf eine ausgereifte Technik und profitiert von einem kostengünstigen Energieangebot.

Kellerdämmung

Die Dämmung der Kellerdecke schützt vor kalten Füßen und verhindert ein Auskühlen des Bodens.

Innendämmung

Gute Planung und exakte Ausführung sind wichtig. Auch wenn eine Dämmung der Wände von außen die beste und wirtschaftlichste Variante ist - nicht jedes Haus kann in einen warmen Dämmstoff-Mantel gesteckt werden.

Durch eine Modernisierung lässt sich der Energieverbrauch eines Hauses um zwei Drittel und mehr senken. Doch wer sein Haus fit für die Zukunft machen möchte steht vor vielen Fragen:

  • Welche Leistung muss die neue Heizung bringen?
  • Wie dick sollten die Wände gedämmt werden?
  • Wo erhalte ich Fördermittel?

Auf dem Weg zum energiesparenden Haus kommt es vor allem auf die richtige Reihenfolge der einzelnen Schritte an. Ausgangspunkt sollte eine ausführliche Beratung sein.

Machen Sie Ihr Haus fit und sparen Sie langfristig Heizkosten und Energie.